HowTo: Teamspeak 3 DNS – TSDNS einrichten

Hätten wir keine Namen für die vielen Nummern in unserem Handy wären wir ziehmlich verloren. Genauso verhält es sich mit dem Internet, um sich nicht zu jeder Website die IP merken zu müssen (zb. 173.194.113.23 ~ Google.at) gibt es das Domain Name System, kurz DNS.

 

Domains werden bei Teamspeak schon lange unterstützt jedoch nicht bei virtuellen Servern ohne Port und genau hier setzt Teamspeak’s Domain Name System (TS DNS) ein. Mit dem neuen Tool können die Zahlen komplett vergessen werden.

Also zum Beispiel von yourdomain.tld:9898 zu xyz.yourdomain.tld.

Der Server befindet sich im Unterverzeichnis /dir/to/teamspeak/server/tsdns. Die Konfiguration geht sehr schnell und einfach in der tsdns_settings.ini:

yourdomain.tld=1.1.1.1:9987
subdomain1.yourdomain.tld=1.1.1.1:9988
subdomain2.yourdomain.tld=1.1.1.1:9989
subdomain3.yourdomain.tld=1.1.1.1:9990
#und so weiter...

Für jeden virtuellen Server wird eine Subdomain, die ihr bei eurem Nameserver eintragt, benötigt. Alternativ kann man das ganze mit cname lösen.

Um den Server zu starten geht man ähnlich wie bei Teamspeak vor:

#cd /dir/to/teamspeak/server/tsdns
#./tsdnsserver_linux_x86 


oder für 64-Bit Systeme:

#./tsdnsserver_linux_amd64


Der Server kann mit Strg+C wieder geschlossen werden.
Um den Server dauerhaft in Betrieb zu nehmen verwenden wir screen:

32 Bit:

#apt-get install screen
#su teamspeak
#cd /dir/to/teamspeak/server/tsdns
#screen -A -m -d -S teamspeak ./tsdnsserver_linux_x86


64 Bit:

#apt-get install screen
#su teamspeak
#cd /dir/to/teamspeak/server/tsdns
#screen -A -m -d -S teamspeak ./tsdnsserver_linux_amd64


Und das wars auch schon…beim nächsten Mal gibts ein Autostart-Script.

~Alex

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *